Schwarzataler Social-Club

GEMEINSAM SIND WIR STARK

Schwarzataler Online 

2022 - QUO VADIS ... ? WOHIN GEHEN WIR?

Bild zu 2022 - QUO VADIS ... ? WOHIN GEHEN WIR? Woher kommen wir..., aber - QUO VADIS? - wohin gehen wir? Zum Jahreswechsel fassen viele von uns gute Vorsätze! Vielleicht wäre ein ganz guter Vorsatz, kritische Andersdenkende auch als Menschen und nicht als Feinde zu sehen...!

Bitte die Zeilen betreffend Gesundheit nicht falsch zu verstehen! Für jeden kranken Menschen ist es der sehnlichste Wunsch, wieder gesund zu sein! Ja, die körperliche Gesundheit ist das höchste Gut, das wir Menschen haben aber wie sieht es mit unserer geistigen, konkret gesprochen, mit unserer seelischen Gesundheit aus? Kein Mensch lebt für sich alleine, kein Mensch ist eine Insel und lebt für sich alleine!

Die vergangnenen beiden Jahre waren wohl für den überwiegenden Teil der Bevölkerung nur sehr schwer zu ertragen. Seit den unseligen Zeiten des vergangenen Jahrhunderts, die wir nie wieder erleben wollen, war eine Spaltung in dieser Massivität, die quer durch die Bevölkerung, die Gesellschaft, durch Verwandtschaften und Freundeskreise, hinein bis in die Keimzelle des Staates, die Familie ging und geht, den meisten wohl unbekannt. Die Folgen daraus sind derzeit überhaupt noch nicht absehbar, wenn sich unser aller Verhalten nicht grundlegend ändert.

Was die Ursachen für diese extreme Spaltung waren, ob es unverhältnismäßige, gesetzliche Verordnungen aufgrund hinterfragenswerter - bewusster oder unbewusster - medialer Fakten, Zahlen, Informationen und Expertisen, oder die möglicherweise in dieser Dimension unangebrachte Hysterien auslösten, womöglich andere Hintergründe, die wir als normale, aber denkende Staatsbürger derzeit nur vermuten, aber nicht beweisen können, sei dahingestellt.

Fest steht, dass der berühmte "Karren", wie man landläufig sagt, offensichtlich in beiden Direktiven derzeit festgefahren zu sein scheint. Die Gräben sind quer durch alle Lebensbereiche zu spüren, beide Seiten glauben sich im Recht und vertreten je nach Temperament ihre Meinung, ohne die Sichtweise der anderen Seite verstehen zu wollen bzw. sich in die Position des Anderen hinein versetzen zu wollen.

In Wirklichkeit kennt niemand die befreidenden Auswege, wobei es den einzigen und alleine zielführenden Weg nicht gibt. Druck und Gewalt von oben sind aber mit Sicherheit nicht die geeigneten Komponenten, die aus dieser Krise führen werden!

Aus der Geschichte hätten wir schon längst gelernt haben können, dass Gewalt wieder nur Gewalt nach sich zieht, bzw. dass eine Lösung immer nur in einem Konsens und mit Verständnis für Andersdenkende möglich war und ist!

Das betrifft sowohl die sich gegenseitig beschuldigenden politischen Parteien, die teilweise - warum auch immer - in dieser Krisenzeit total überfordert waren und noch immer sind, aber auch die zum Teil scheinbar bewusst manipulierenden Medien, darüber hinaus zahlreich aufgetauchte, durchaus hinterfragenswerte Experten, und die unzähligen wissenschaftlichen Studien, leider auch gezielt eingesetzten, offensichtlichen Fakes, die in ihrer Aussage teilweise total konträr sind und die gesellschaftliche Spaltung der Bevölkerung nur noch weiter vorantreiben.

Antoine de St. Exupery sagte in seinem "Kleinen Prinzen", dass man nur mit dem Herzen wirklich gut sieht, aber die Eigenschaft des feinsinnigen Sehens mit dem Herzen haben wir vor allem in den letzten beiden Jahren, gemessen an den derzeitigen Auswüchsen, leider total verlernt.

Was das Jahr 2022 bringen wird? Wir wissen es nicht, aber es liegt auch an uns, mit klarem Denkvermögen und durch aufeinander zugehende Gespräche die Sach- und Faktenlage jeweils genau zu prüfen, die "Fürs" und "Widers" gegeneinander abzuwägen, das Gute zu fördern und zu behalten, aber ohne dabei die Persönlichkeit und den freien Willen unserer Mitmenschen in Frage zu stellen oder gar anzutasten. Vergessen wir dabei auch nicht, dass alle dazu beitragen können, um eine drohende Eskalation zu vermeiden.

Es wird nicht leicht sein, aber im SCHWARZATALER SOCIAL CLUB haben wir seit 10 Jahren einen Wahlspruch, der da heißt GEMEINSAM SIND WIR STARK, nach dem wir im Verein auch leben und bis jetzt gut damit gefahren sind. Ob aber guter Wille alleine reichen wird, wenn das Tun fehlt ist fraglich, aber es wäre zumindest schon ein erster kleiner Schritt...

Es ist auch ganz sicher kein Fehler, ständig die eigene Position und Meinung kritisch zu hinterfragen, sich bei seriösen Informationsquellen zu informieren, über den nationalen Tellerrand hinauszuschauen und sich an anderen Ländern, die in ähnlichen Situationen sind, zu orientieren und es zeigt auch durchaus von menschlicher Größe, eventuell die eigenen Ansichten zu revidieren und umzudenken und sich dabei gegenseitig zu unterstützen. Das gilt natürlich für beide Seiten! Aber vor allem: Glauben und verteilen wir nicht alles ungeprüft, was in den Social Medias kolportiert wird!

In diesem Sinne wünsche ich als Obmann des überparteilichen, ehrenamtlichen und gemeinnützigen Vereins SCHWARZATALER SOCIAL CLUB im Namen des Vorstands uns allen ein gesundes, friedliches und wieder lebenswertes Jahr 2022, das wieder voll von neuen Perspektiven und guten Visionen sein möge!

Günther Schneider
SSC Obmann


zurück zur Meldungsübersicht

IHRE SPENDE IST STEUERLICH ABSETZBAR


Spendenkonten Schwarzataler Social Club


Raika Ternitz:
IBAN: AT37 3286 5000 0000 3434, BIC: RLNWATWWNSM


Sparkasse Ternitz:
IBAN: AT97 2024 1050 0113 6281, BIC: SPNGAT21XXX





Öffnungszeiten SOOGUT Ternitz

Soogut Sozialmarkt Ternitz

SOOGUT Ternitz - SAM NÖ
2630 Ternitz, Gfiederstra$szlig;e 3
Mobiltelefon: 0676/88044250
E-Mail: soma.ternitz@somanoe.at
Website: www.somanoe.at

Öffnungszeiten Markt, Café Amos und Second-Hand-Shop DaCor:
MO: geschlossen
DI, MI, DO: 09.00 - 15.00 Uhr
FR: 09.00 - 16.00 Uhr
SA: 09.00-12.00 Uhr

DI, MI, DO, FR 11:30 - 13:00 Uhr Mittagsmenü (mit Pass € 2, ohne Pass € 4


Zur SOOGUT NÖ zentralen Homepage bitte auf folgendes Logo klicken!

Soogut Sozialmarkt Niederösterreich




Newsletter

Wollen Sie immer über aktuelle News des Schwarzataler Socialclubs informiert werden?
Jetzt kostenlos abonnieren:


Eine Abmeldung ist
jederzeit möglich.

Homepageerstellung: kessler-werbung, Neunkirchen
Vielen Dank an kessler.at für die Erstellung der Homepage.